Startseite diamed-depot-system Diabetes InfoCenter Online-Shop Kontakt
 
Sie sind hier: Diabetes Info-Center > Vollwertkost - Auch bei Diabetes?
 
Vollwertkost - Auch bei Diabetes?
 

Was bedeutet Vollwertkost?


Eine Grundregel der Vollwertkost ist: „ Lasst unsere Nahrung so natürlich wie möglich!“ (Kollath). Dies bedeutet: Je geringer der Be- oder Verarbeitungsgrad eines Lebensmittels ist, desto höher ist der Anteil an lebensnotwendigen Inhaltsstoffen – je naturbelassener die Lebensmittel sind, desto vollwertiger ist unsere Ernährung.

Ziele der Vollwertkost


Die Vollwertkost soll

  • den Körper mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen versorgen

  • einen hohen Grad an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit bewirken

  • die körperlichen Abwehrkräfte stärken

  • die Umwelt schonen

Was ist Vollwertkost?


Die Vollwertkost betont den Nutzen von

  • kohlenhydratischen Lebensmitteln mit hohem Ballaststoffanteil

  • pflanzlichen Fetten mit einem hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren

Die Vollwertkost begrenzt

  • den Verzehr tierischer Fette

  • den Kochsalzkonsum

  • den Alkoholkonsum

  • den Zuckerkonsum

  • den Verzehr von industriell bearbeiteten Lebensmitteln

Wie vollwertig ist ein Lebensmittel?

 

Besonders empfehlenswert

  • Naturbelassene frische Lebensmittel

  • Frischgemüse

  • Frischobst

  • Getreide, gekeimtes Getreide

  • Rohmilch

  • Nüsse, Pflanzensamen

  • frische Kräuter

  • Mineralwasser

Sehr empfehlenswert

  • mechanisch oder enzymatisch bearbeitet Lebensmittel

  • frisch zerkleinertes Gemüse, frisch gepresster Saft, milchsaures Gemüse

  • frisch zerkleinertes Obst, frisch gepresster Saft

  • Vollkornschrot

  • Rohmilchprodukte

  • kalt gepresste Pflanzenöle

  • luftgetrocknete Kräuter

Empfehlenswert

  • mit Hitze behandelte Lebensmittel

  • erhitztes oder tiefgefrorenes Gemüse

  • erhitztes oder tiefgefrorenes Obst

  • Brot und Kuchen aus Vollkornmehl, Naturreis gekocht

  • pasteurisierte Milch und Milchprodukte

  • geröstete Nüsse

  • Fleisch, Fisch, Eier (erhitzt)

Weniger empfehlenswert

  • stark bearbeitete konservierte Lebensmittel

  • Gemüsekonserven

  • Obstkonserven

  • Auszugsmehl, polierter Reis, Cornflakes

  • H-Milch

  • Wurstwaren

  • Kaffee, Tee, Wein, Bier

Nicht empfehlenswert

  • Fruchtsaftgetränke

  • Zucker, Stärke

  • Speiseeis, Milchstärke

  • Limonade, Spirituosen

Vollwerkost – gesunde Ernährung für Diabetiker

Die Prinzipien der Vollwerternährung entsprechend zum großen Teil den Empfehlungen für eine gesunde Ernährung – also auch der Ernährung des Diabetikers.

Die Kost des Diabetikers sollte – bezogen auf den Gesamtkalorienbedarf:

  • ca. 50 % der Kohlenhydrate enthalten – möglichst keine schnell resorbierbaren –

  • bis 35 % Fett enthalten – mit einem möglichst hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren –

  • ca. 15 % Eiweiß enthalten – aus pflanzlichen und tierischen Produkten


Verändertes Blutzuckerverhalten beobachten


Ein Diabetiker, der sich nach den Prinzipien der Vollwertkost ernährt, sollte beachten, dass ballaststoffreiche, naturbelassene Lebensmittel langsamer verdaut und resorbiert werden.

Hierdurch kann es zu einem veränderten, meist erwünschten Blutzuckerverhalten kommen. Die Blutzuckerspitzen nach den Mahlzeiten werden geglättet, evtl. können auch Unterzuckerungen zwischen den Mahlzeiten vermieden werden.

Die medikamentöse Therapie muss den veränderten Ernährungsverhalten angepasst werden. Sinnvoll sind anfangs Stoffwechselkontrollen 2 Stunden nach den Mahlzeiten.


 
 
 
Diabetes Alphabet

Begrifferklärungen von Fachwörtern!

 

Hier finden Sie Begriffsdefinitionen von "A" wie "Acarbose" bis

"Z" wie "Zuckeraustauschstoffe"

 

mehr Informationen >>

 

 
 
 


diamed-depot-system
Dipl.Kfm. Michael Ohle

Gorch-Fock-Weg 5 - D-23730 Neustadt in Holstein
Tel.: 04561-7147788 - Fax: 04561-7147790
E-Mail: info@diameddepot.de