Startseite diamed-depot-system Diabetes InfoCenter Online-Shop Kontakt
 
Sie sind hier: Diabetes Info-Center > Fusspflege - Wie mache ich es richtig ?
 
Fusspflege - Wie mache ich es richtig?
 

Die Füße


Unsere Füße gehören zu den vernachlässigten Körperteilen, obwohl sie uns täglich kilometerweit tragen. Als Diabetiker müssen Sie Ihren Füßen viel Aufmerksamkeit widmen.

So beugen Sie Komplikationen vor

Bei langjährigem, besonders bei über längere Zeit schlecht eingestelltem Diabetes kann es zu Nerven- und Gefäßschäden an den Füßen kommen. Verletzungen werden durch die verminderte Schmerzempfindung oft nicht oder erst spät bemerkt. Durch die Nervenschädigung kann eventuell auch weniger oder gar kein Fußschweiß mehr gebildet werden; die Haut wird dann trocken und rissig. Alle diese Veränderungen lassen Wunden an den Füßen schlechter heilen.

Diesen Gefahren kann vorgebeugt werden durch:

  • gute Blutzuckereinstellung

  • Ausschließen von weiteren Risikofaktoren wie: Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht

  • Intensive Fußpflege

  • Regelmäßige Flussgymnastik

Ihr tägliches Fußpflegeprogramm


Waschen Sie Ihre Füße täglich ca. 5 Minuten in warmen (bis 36 Grad C) Wasser, aber weichen Sie die Haut nicht durch zu lange Fußbäder auf. Überprüfen Sie die Temperatur mit einem Thermometer, weil öfter auch das Temperaturempfinden eingeschränkt ist.

Benutzen Sie eine milde Seife (z.B. Babyseife) spülen Sie die Seife gründlich ab und trocknen Sie die Füße sorgfältig – besonders zwischen den Zehen! – mit einem weichen Handtuch ab.

Untersuchen Sie hierbei die Füße auf Hautveränderungen und Verletzungen, nehmen Sie für die Fußsohle gegebenenfalls einen Spiegel zu Hilfe.

Für raue und rissige oder trockene Haut verwenden Sie eine Lanolin- oder Fettsalbe. Feilen Sie die Zehennägel nicht zu kurz und möglichst gerade; spitze Ecken können Sie etwas abrunden. Hornhaut behandeln Sie am besten mit einem Bimsstein.

Schützen Sie Ihre Füße vor Verletzungen

  • Verwenden Sie keine scharfen Werkzeuge, also keinen Hornhauthobel, keine Schwere, auch keine Hornhaut- oder Hühneraugensalbe

  • Laufen Sie nicht barfuss – die Gefahr von Verletzungen (oder Insektenstichen) ist zu groß

  • Schützen Sie Ihre Füße vor Sonnenbrand

  • Benutzen Sie nie eine Wärmflasche oder ein Heizkissen, um Ihre Füße zu wärmen! Angewärmte, weiche Wollsocken – auch im Bett – verhelfen Ihnen besser und gefahrloser zu warmen Füßen

  • Zeigen Sie auch kleine Veränderungen an den Füßen Ihrem Arzt

Schuhe und Strümpfe

Ihre Füße brauchen Luft und Platz!

  • Tragen Sie nach Möglichkeit Strümpfe aus Materialien, die Ihre Haut atmen lassen, also aus Wolle, Baumwolle oder Seide

  • Wechseln Sie die Strümpfe täglich

  • Nehmen Sie sich zum Schuhkauf viel Zeit, erledigen Sie diesen Kauf am besten nachmittags

  • Stellen Sie den Fuß auf ein Blatt Papier, zeichnen Sie die Umrisse nach und schneiden Sie den gezeichneten Fuß aus. Legen Sie dieses Blatt in den Schuh. Nur wenn es glatt auf der Innensohle liegt, hat Ihr Fuß genügend Platz.

  • Achten Sie darauf, dass der Schuh nirgends drückt. Prüfen Sie mit der Hand, ob die Innenflächen es Schuhs glatt sind.

  • Auch Ihre alten Schuhe sollten Sie täglich auf Unebenheiten, aufgeplatzte Nähte oder andere Stellen, die zu Reibung oder Drucken führen könnten, untersuchen

  • Bei sehr gefährdeten Füßen können Diabetiker-Spezialschuhe mit diabetesgerechten Einlagen verordnet werden. Fragen Sie Ihren Arzt!

Der richtige Schuh sollte

  • ausreichend lang sein

  • ausreichend hoch sein

  • ausreichend breit sein

  • aus weichem, geschmeidigen Leder sein

  • keine fühlbaren Innennähte haben

  • ein stoßdämpfendes Fußbett haben

  • einen etwa 20 mm Absatz haben

  • Schnürsenkel oder Klettverschluss haben

 

 
 
 
Diabetes Alphabet

Begrifferklärungen von Fachwörtern!

 

Hier finden Sie Begriffsdefinitionen von "A" wie "Acarbose" bis

"Z" wie "Zuckeraustauschstoffe"

 

mehr Informationen >>

 

 
 
 


diamed-depot-system
Dipl.Kfm. Michael Ohle

Gorch-Fock-Weg 5 - D-23730 Neustadt in Holstein
Tel.: 04561-7147788 - Fax: 04561-7147790
E-Mail: info@diameddepot.de