Startseite diamed-depot-system Diabetes InfoCenter Online-Shop Kontakt
 
Sie sind hier: Diabetes Info-Center > Ich werde krank - Was mache ich mit meinem Diabetes?
 
Ich werde krank - Was mache ich mit meinem Diabetes?
 

Diabetes und Krankheit


Krankheiten bedeuten für den Diabetiker immer eine zusätzlich Belastung. Sie sind nicht nur krank, meist kommt auch Ihre Stoffwechseleinstellung durcheinander.

Eine kurzfristige, leichte Erkrankung erfordert Vorsichtsmassnahmen:

  • Testen Sie häufiger als gewöhnlich Ihre Blutzuckerwerte

  • Versuchen Sie, Ihren Kostplan weitgehend einzuhalten

  • Lassen Sie niemals Ihr Insulin ganz weg, auch wenn Sie nichts essen können

Schreiben Sie alles genau auf:

  • wann und wie viel Sie gespritzt haben

  • Blutzuckerwerte und Uhrzeit

  • Mahlzeiten mit Menge und Uhrzeit

  • Verständigen Sie Ihren Arzt und lassen Sie Ihre Erkrankung behandeln

Fieber und Infektionen


Bei schweren Erkrankungen (mit Fieber) kann der Insulinbedarf erhöht sein – regelmäßige Blutzuckerkontrollen sind wichtig, um durch frühe Anpassung der Insulindosis einer Blutzuckerentgleisung vorzubeugen. Sie sollten viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Wenn Sie appetitlos sind, können Sie einen Teil Ihrer Kohlenhydrate in Form von Fruchtsaft zu sich nehmen.

Erbrechen und Durchfall


Bei Erbrechen und Durchfall kann es, aufgrund der mangelnden Nahrungsaufnahme, zu Unterzuckerungen kommen. Sie können versuchen, stark gesüßten Tee (alle 30 Minuten 2-4 Schlucke) zu trinken oder Traubenzuckerplättchen unter der Zunge zergehen zu lassen. Als wirksames Mittel bei Erbrechen haben sich auch normale Cola (100 ml = 1 BE/KHE), (keine Cola light), und Salzstangen erwiesen. Evtl. muss kurzfristig die Insulindosis angepasst werden. Zögern Sie nicht, Ihren Arzt zu fragen!

Bei akuten Erkrankungen im Magen/Darm-Bereich können Sie Ihre erforderlichen Kohlenhydratmengen durch leichter verdauliche Nahrungsmittel ersetzen, z.B. Brot durch Zwieback, Haferflocken oder Grieß.

Als Diabetiker im Krankenhaus

Es gibt immer wieder Situationen, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern. Als Diabetiker sollten Sie – nach Möglichkeit – auch einen Krankenhausaufenthalt planen. Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt über Ihre Befürchtungen und Probleme und evtl. notwendige Veränderungen bei Ihrer Diabetesbehandlung. Günstig ist auch ein Kontakt zwischen Ihrem Hausarzt und dem behandelnden Arzt im Krankenhaus.

Wenn Sie im Krankenhaus sind, sollten folgende Punkte beachten:

  • Kümmern Sie sch auch im Krankenhaus um Ihren Diabetes wie zu Hause

  • Nehmen Sie Ihre gewohnten Materialien mit ( Fertigspritzen, Kanülen oder Insulin und Spritzen, Ihr Testgerät und die Testmaterialien, Ihr Diabetikertagebuch, Traubenzucker)

  • Weisen Sie Ihren behandelnden Arzt und die Stationsschwester auf Ihren Diabetes hin und erläutern Sie Ihre übliche Behandlung

  • Achten Sie selbst darauf, was und wie viel Sie essen – bei einer so großen Organisation, wie sie in einem Krankenhaus notwendig ist - kann es, vor allem anfangs – zu Fehlern kommen

  • Versuchen Sie mit den Ärzten und Schwestern auf Ihrer Station Lösungen für Ihre Probleme zu finden


 

 

 
 
 
Diabetes Alphabet

Begrifferklärungen von Fachwörtern!

 

Hier finden Sie Begriffsdefinitionen von "A" wie "Acarbose" bis

"Z" wie "Zuckeraustauschstoffe"

 

mehr Informationen >>

 

 
 
 


diamed-depot-system
Dipl.Kfm. Michael Ohle

Gorch-Fock-Weg 5 - D-23730 Neustadt in Holstein
Tel.: 04561-7147788 - Fax: 04561-7147790
E-Mail: info@diameddepot.de