Startseite diamed-depot-system Diabetes InfoCenter Online-Shop Kontakt
 
Sie sind hier: Diabetes Info-Center > Alkohol - Für mich als Diabetiker geeignet?
 
Alkohol - Für mich als Diabetiker geeignet?
 

Diabetes und Alkohol

Der Genuss von Alkohol erfordert von jedem Menschen – besonders aber vom Diabetiker – Umsicht und Disziplin. Die Gefahren zu hohen Alkoholkonsums, wie Abhängigkeit, Schädigung der Leber und Übergewicht, sind allgemein bekannt. Ein Diabetiker ist durch Alkoholgenuss zusätzlich gefährdet, denn: Alkohol senkt den Blutzuckerspiegel!

Warum? – Normalerweise arbeitet die Leber laufend gespeicherte Kohlenhydrate (Glykogen) oder Eiweißstoffe zu Glukose um, die ins Blut abgegeben wird. Wenn Sie Alkohol trinken, wir die Zuckerbildung in der Leber verhindert – der Blutzuckerspiegel sinkt ab, und es kann zu einer Unterzuckerung kommen.

Wie viel Alkohol höchstens?

Es gibt unterschiedliche Aussagen darüber, welche Mengen als Alkohol pro Tag noch nicht gesundheitsschädlich sind. Allgemein gelten bis zu 40 g Alkohol pro Tag für Männer als ungefährlich. Frauen sollten weniger als 20g Alkohol pro Tag zu sich nehmen.

Bis zu 10 g sind enthalten in:

  • 20 ml Branntwein ~ 1 Glas á 2 cl

  • 100 ml Wein ~ 1 kleines Glas

  • 100 ml Sekt ~ 1 Sektglas

  • 200 ml Bier ~ 1 Glas á 0,2 l

  • 200 ml Apfelwein ~ 1 Glas á 0,2 l

In den o.g. Mengen enthält jedes dieser Getränke 100 – 150 Kalorien.

Empfehlungen


Wenn Sie als Diabetiker alkoholische Getränke genießen möchten, sollten Sie

  • vorher mit Ihrem Arzt sprechen. Zusätzliche Erkrankungen, wie bestimmte Herz- oder Nierenkrankheiten oder erhöhte Blutfettwerte, sind Gründe für ein generelles Alkoholverbot. Auch Wechselwirkungen von Alkohol mit Medikamenten müssen bedacht werden

  • alkoholische Getränke wählen, die nur wenig Kohlehydrate enthalten, wie z.B. Diabetiker-Bier, trockene Weine, trockenen Sekt, Branntwein, gut durchgegorenen Apfelwein

  • den Energiegehalt alkoholischer Getränke bedenken

  • nicht jeden Tag Alkohol zu sich nehmen

Vorsichtsmaßnahmen


Um eine Unterzuckerung durch Alkoholgenuss zu vermeiden, sollten Sie

  • nie Alkohol auf leerem Magen trinken. Besser ist es, alkoholische Getränke während oder nach einer Mahlzeit zu sich zu nehmen

  • nie eine Mahlzeit durch Alkohol zu ersetzen

  • nicht so viel trinken, dass Sie die Eigenkontrolle verlieren

  • nach Alkoholgenuss vor dem Schlafengehen Ihren Blutzucker kontrollieren. Bei Blutzuckerwerten unter 120 mg/dl (6,7 mmol/l) sollten Sie zusätzlich 1-2 BE/KHE Brot mit Belag essen. Lassen Sie auch bei erhöhten Blutzuckerwerten nicht Ihre Spätmahlzeit weg

  • auch am Tag nach dem Alkoholgenuss Ihren Blutzucker häufiger kontrollieren – oft reicht die blutzuckersenkende Wirkung des Alkohols bis weit in den nächsten Vormittag

Wichtiger Hinweis

Die Symptome von Alkoholisierung und Hypoglykämie sind ähnlich. Sie und Ihre Mitmenschen könnten die Symptome verwechseln und so die rechtzeitige Behandlung einer Unterzuckerung versäumen!


 

 

 
 
 
Diabetes Alphabet

Begrifferklärungen von Fachwörtern!

 

Hier finden Sie Begriffsdefinitionen von "A" wie "Acarbose" bis

"Z" wie "Zuckeraustauschstoffe"

 

mehr Informationen >>

 

 
 
 


diamed-depot-system
Dipl.Kfm. Michael Ohle

Gorch-Fock-Weg 5 - D-23730 Neustadt in Holstein
Tel.: 04561-7147788 - Fax: 04561-7147790
E-Mail: info@diameddepot.de